Haus des Geistes
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Leben und Tod


Die Zeugung ist nicht der Beginn,
und der Tod ist nicht das Ende
der Existenz des Menschen.
 
Durch die Geburt auf der Erde
stirbt er in der geistigen Heimat.
Der Tod seines Leibes auf der Erde
erfährt er die geistige Wiedergeburt.
 
Denn der eigentliche Mensch ist Geist.
Nur für das Leben auf der physischen Erde
umhüllt er sich mit Seele und Leib.
 
Körper, Seele, Geist ist die Trinität des Menschen.
Der Leib ist sterblich, die Seele erlischt,
doch der Geist ist unauflösbar - ewig.
 
Er entwickelt sich von Leben zu Leben,
durch alle Zeiten und Kulturen hindurch,
bewahrend die Fähigkeiten und Erkenntnisse,
bis er selbst eine Welt erschaffen kann.
 
Impressum
Seitenverzeichnis
Kontakt
Datenschutz
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü